Hypnose

… warum eigentlich?

Hypnosetherapie wurde im Jahr 2006 vom wissenschaftlichen Beirat als eine wissenschaftlich begründete psychotherapeutische Methode anerkannt. Sie lässt sich sehr gut mit anderen therapeutischen Verfahren, wie z.B. Verhaltenstherapie oder Tiefenpsychologie kombinieren.

 

Deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie e.V.

ein Erklärvideo

Gesundheit beginnt im Kopf. Gefühle wie Liebe, Angst oder Stress bestimmen das chemische Milieu unseres Körpers, die Versorgung mit Blut oder Hormonen und Transportstoffen. Erlauben Sie sich zu erfahren, wie die vielfältigen Möglichkeiten der Hypnose Ihnen helfen können, sich gesund, frei, glücklich und erfolgreich zu fühlen!

„Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen!“

Henry Ford

Vorteile
der Hypnose

Es kann sehr schnell gehen

… Hypnose gilt als eine der effizientesten psychologischen Kurzzeit-Interventionen:
In drei großen Studien konnten 93% der behandelten Probanden schon nach 6 Stunden Lösungen erreichen (Psychoanalyse: 34% nach 600 Stunden, Verhaltenstherapie: 72% nach 22 Stunden)

Jede Hypnose kann so schnell wirken, wie Sie es ihr und sich selbst erlauben. Allein Ihre Entscheidung und die Stärke Ihres Wunsches auf eine positive und nachhaltige Veränderung kann eine Schatzkammer öffnen, die Ihr Leben verändern wird. Und das beste daran ist: Diese Fähigkeit ist von Geburt an verborgen in Ihnen vorhanden.

Es ist einfach sicher

…Hypnose ist ein völlig natürlicher Zustand, den Sie mit höchster Wahrscheinlichkeit schon erlebt, aber vielleicht nicht als solchen erkannt haben. Jeder Tagtraum, jedes hochkonzentrierte Arbeiten (Tunnelblick) oder auch nur der Wechsel von Wach- und Schlafzustand ist durch einen Trance-Zustand gekennzeichnet.

Leider muss ich Ihnen gestehen: Es ist noch nie jemand aus der Hypnose wieder herausgekommen. „Stecken geblieben“ ist allerdings auch noch niemand. Warum? Hypnose ist kein Zustand, in den man unkontrolliert „hinein geht“. Hypnose ist ein fokussierter Zustand, in dem man sich voll und ganz einer Idee hingibt.

In diesem Zustand arbeiten Sie über ihr Unterbewusstsein an Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Völlig ohne Medikamente und damit sehr schnell und komplett ohne Nebenwirkung!

Jede Hypnose ist eine Selbsthypnose, denn es geschieht nur das, was Sie zulassen. Sie stärken Ihre Autonomie und Selbstbestimmung. Finden Sie doch einfach heraus, wie schnell Sie den Unterschied in Ihrem Leben spüren werden.

Es ist selbstbestimmt

… Hypnose kann bei vielen, wenn nicht sogar bei allen angewendet werden. Natürlich kann sie kein beispielsweise amputiertes Bein nachwachsen lassen. Aber, wenn Sie an Phantomschmerzen leiden, besteht durch die Hypnose eine Chance, dem Nervensystem die Informationen zukommen zu lassen, die es braucht, um das Unveränderbare zu akzeptieren, zu integrieren und alles Verlorene in Frieden zu verabschieden.

Welche Veränderung auch immer Sie sich vorstellen können, kann durch die Hypnose verstärkt werden. Vorausgesetzt, es ist Ihr eigener Wunsch.

Wenn Lebenspartner oder Freunde Sie zur Hypnose schicken, damit Sie endlich aufhören zu rauchen, dann können Sie sich die Zeit und das Geld getrost sparen. Erst Ihr eigener innerer Wunsch ebnet den Weg für eine erfolgreiche Sitzung.
Es gibt viele Missverständnisse, was die Hypnose angeht. Aber Sie werden nichts verraten, was Ihr Geheimnis bleiben soll und Sie werden nichts sagen oder machen, was nicht in Ihrem Sinn liegt.

Denn Hypnose ist keine Zauberei oder Manipulation durch den Therapeuten. Es sind einzig und allein Ihr Wille und Ihre Ressourcen, die den Sitzungsverlauf bestimmen.

Sie möchten etwas verändern?

… Hypnose kann ihr Werkzeug werden. Worauf warten Sie noch? Verändern Sie Ihr Leben, jetzt. Denn Sie dürfen glücklich sein. Sie dürfen frei sein. Sie dürfen gesund sein. Niemand verbietet Ihnen das – außer Ihre eigenen Denkgewohnheiten („Das kann ja niemals so leicht sein!“). Die Lösung steckt aber von Beginn an in Ihnen! Und manchmal ist es so leicht.

Primum non nocere. Zuerst einmal nicht schaden. Das ist das Motto der Wahl. Das schlimmste, das Ihnen widerfahren kann, ist, dass nichts passiert. Aber selbst in diesen Fällen passiert manchmal so einiges, das Ihr Bewusstsein einfach nur nicht registrieren möchte. Weil es gewohnt ist, in immer denselben Mustern zu denken. Aber selbst diese Erwartungshaltung („Das Gefühl kommt jetzt sicherlich gleich wieder…“) ist diesem Lernprozess unterworfen, der Ihr ganzes Leben ausmacht. Und das Schöne daran ist: Sie haben die volle Wahl, was Sie lernen möchten!

Das Simpson Protokoll

… auch ohne Worte?

Das Simpson-Protokoll ist eine einzigartige Form der Hypnose, bei der sehr tiefe Trancezustände genutzt werden, um eine große Wirkung zu entfalten.
Der Patient kommuniziert mit dem Therapeuten hauptsächlich durch Fingerzeichen (sogenannte ideomotorische Signale für „ja“ und „nein“, die auch in anderen, klassischeren Formen der Hypnose verwendet werden). Dadurch wird z.B. verhindert, dass eine vorgefasste Meinung den Behandlungsverlauf beeinflusst.

Neben der Aus- und Weiterbildung bin ich Certified Practitioner in dieser Form der Hypnose und Mitglied des „Inner Circle“.

endlose Weite im Überbewusstsein

„Wenn nichts mehr hilft, hilft Hypnose“

Dr. James Braid

Vorteile des
Simpson Protokolls

Sie wollen nicht darüber sprechen?

… aber suchen trotzdem Hilfe?

Das ist überhaupt kein Problem. Denn bei dieser Art der Behandlung muss ich als Therapeut nicht genau wissen, was das Ziel der Behandlung ist. Das ist ein unschätzbarer Vorteil bei Veränderungen, die sehr persönlich sind und bleiben sollen.

Ich muss nur sicher sein, dass Sie selbst wissen, worin der Wunsch nach Veränderung besteht. Und dass dieser Wunsch nicht von außen kommt („Mein Partner möchte, dass ich mit dem Rauchen aufhöre…“), sondern wirklich von Ihnen selbst.

Sie wünschen sich nachhaltige Veränderung?

Ein bestimmtes Gefühl oder Verhalten ist selten auf einen einzigen Auslöser zurückzuführen. Manchmal genügt es, einzelne Situationen im Leben zu finden, um eine neue Perspektive einzunehmen.

Manchmal müssen aber auch mehrere Auslöser angesprochen werden, um eine nachhaltige Veränderung zu bewirken. Diese Auslöser müssen Ihnen vielleicht gar nicht bewusst sein oder überhaupt bewusst werden. Und genau darin liegt die Stärke des Simpson Protokolls.

Sie wollen keine vorgefertigten Geschichten hören?

Haben Sie schon einmal eine Hypnose erlebt? Vielleicht sind Sie in Trance gegangen und haben einer Geschichte gelauscht, deren tieferer Sinn sich erst in Ihrem Unterbewusstsein entfaltet hat. Und es hat zunächst funktioniert, aber mit der Zeit haben sich die alten Muster wieder eingeschlichen?

Eine Suggestion (eine in Hypnose eingegebene Formulierung, die Ihr Unterbewusstsein nun annehmen darf) kann gut gemeint, aber falsch platziert sein. Manchmal ist die Zeit einfach noch nicht reif. Etwas Bestimmtes muss noch erledigt werden.

Die Kommunikation mit dem Überbewusstsein bestimmt im Simpson Protokoll den gesamten Behandlungsverlauf. Sie können sich darauf verlassen, dass Ihr Überbewusstsein nur die Veränderungen zulässt und bewirkt, die wirklich zu Ihrem Besten sind. Und da ich mit Ihnen im ständigen Dialog mit dem Überbewusstsein stehe, finden wir gemeinsam den besten Zeitpunkt, um Ihren Wunsch nach Veränderung Wirklichkeit werden zu lassen. Wir, Sie, bestimmen den Verlauf Ihrer Geschichte, kein vorgefertigtes Drehbuch.

Nach der Grundausbildung und der Weiterbildung in den weiterführenden Ansätzen dieser speziellen Therapieform habe ich ein Zertifizierungsprogramm absolviert. Dabei wurden einzelne Sitzungen analysiert, ausgewertet und Abläufe optimiert. Ich bin Mitglied des „Inner Circle“, wir stehen in regelmäßigem Kontakt und Erfahrungsaustausch.

Sie möchten sich verändern?

Solange dieser Wunsch von Ihnen kommt, ist das Simpson-Protokoll die vielleicht umfangreichste, aber dadurch auch universellste und wahrscheinlichste Möglichkeit, diesen Wunsch zu erfüllen.

Analytische Hypnose
Regression zum Ursprung

… Gefühle gezielt behandeln

In der analytischen Regression folgen wir einem bestimmten Gefühl zu seinem Entstehungszeitpunkt. Und in den meisten Fällen werden Sie überrascht sein, wie wenig eine ursprünglich vielleicht unangenehme Situation mit Ihrem aktuellen Problem zu tun haben muss. Wie scheinbar unbedeutende Ereignisse im späteren Leben aus dem Zusammenhang gerissen und als Grundlage für komplett andere Probleme herhalten.

Lassen Sie sich überraschen, wie viel man an scheinbar schon geschehenem korrigieren kann…

Fingerzeig

„Sie können alles tun, weil Sie denken, dass Sie es können“

Vergil

Vorteile der hypnotischen Regression

Eigentlich ist alles OK, aber...

… da ist dieses eine Gefühl.

Vielleicht ist es Angst? Vielleicht ist es die Art, wie Sie immer wieder auf bestimmte Situationen reagieren, obwohl Sie wissen, dass es nicht weiterhilft? Aber Sie fallen immer wieder in ein bestimmtes, ungeliebtes Muster zurück und ärgern sich anschließend über sich selbst?

Im Gegensatz zur Gesprächstherapie sucht die analytische Hypnose die Ursache Ihres Problems in Ihrem Inneren, dort, wo Ihr logisches Denken nicht hinreicht. Wenn alle anderen anders reagieren, muss es etwas in Ihrer persönlichen Vergangenheit geben, das unbewusst alle Weichen stellt, alle inneren roten Ampeln ignoriert und Sie wieder so reagieren lässt, wie Sie es nicht mehr wollen.

In der Regressionshypnose folgen wir diesem Gefühl durch verschiedene Ereignisse, die oft verstärkenden Charakter haben, bis zum eigentlichen, ursprünglichen Auslöser. Wenn dieses ursprüngliche Trauma (initial sentizing event, ISE) analysiert und emotional entwaffnet wird, bricht die Symptomkette, die Ihr Problem erzeugt, zusammen.

Und Sie haben die Chance, über sich hinauszuwachsen.

Eigentlich haben Sie ihr Problem schon regelrecht zerredet...

… aber trotz aller logischen Analysen und wider besseres Wissen ist es Ihnen nicht möglich, eine wirksame Veränderung herbeizuführen?

Das könnte daran liegen, dass Ihr Verstand sich nur in den Kreisen bewegen kann, die ihm das Unterbewusstsein erlaubt. Wenn das Bewusstsein das Problem mit seinen eigenen Ressourcen lösen könnte, gäbe es gar kein Problem. Und wenn das Unterbewusstsein eine bestimmte Handlungsweise nicht zulässt, dann findet sie auch nicht statt. Denn das Unbewusste handelt nach bestem Wissen und Gewissen auf der Basis seiner Informationen: Manche Probleme waren ursprünglich sogar als Schutz oder Sicherheit gedacht. Im Laufe der Zeit wurden sie aber nicht mehr benötigt. Und anstatt obsolete Mechanismen loszulassen, hält das Unterbewusstsein an ihnen fest, weil es keine neuen Informationen erhalten hat. Es weiß es einfach nicht besser.

Deshalb arbeitet die Analytische Hypnose, anders als z.B. die Gesprächs- oder Verhaltenstherapie, mit einem Trancezustand, der es erlaubt, das logische, aber voreingenommene Bewusstsein außen vor zu lassen und einen ehrlichen, unverstellten Blick auf das eigene Innere zu wagen. Ohne diesen „kritischen Faktor“ (das überkritische und ständig analysierende Bewusstsein) können Sie endlich die Veränderungen einleiten, die Ihnen am Herzen liegen.

Sie wollen keine vorgefertigten Geschichten hören?

Vielleicht haben Sie schon einmal eine Hypnose erlebt? Vielleicht sind Sie in Trance gegangen und haben einer Geschichte gelauscht, deren tieferer Sinn sich erst in Ihrem Unterbewusstsein entfaltet hat. Und es hat zunächst gewirkt, aber mit der Zeit haben sich wieder die alten Muster eingeschlichen?

Eine Suggestion (eine in Hypnose eingegebene Formulierung, die Ihr Unterbewusstsein nun annehmen darf) kann gut gemeint, aber falsch platziert sein. Ist es nicht so, dass es manchmal einfach noch nicht an der Zeit ist, weil etwas Bestimmtes noch nicht erledigt wurde?

Die Kommunikation mit dem Unterbewusstsein bestimmt im Simpson Protokoll den gesamten Behandlungsverlauf. Sie können sich darauf verlassen, dass Ihr Überbewusstsein nur die Veränderungen zulässt und bewirkt, die wirklich zu Ihrem Besten sind. Und da ich mit Ihnen im ständigen Dialog mit dem Überbewusstsein stehe, finden wir gemeinsam den besten Zeitpunkt, um Ihren Wunsch nach Veränderung Wirklichkeit werden zu lassen. Wir bestimmen den Verlauf Ihrer Geschichte, kein vorgefertigtes Drehbuch.

Sie suchen die Veränderung...

… aber Sie haben schon so viel versucht und nichts hat geholfen? Sie geben die Hoffnung nicht auf und können sich auch nach einem langen Leidensweg immer wieder zuversichtlich auf neue Wege einlassen? Dann kann ich Ihnen eines versichern: Sie wollen sich wirklich verändern.

Hypnose bietet Ihnen vielleicht genau die Möglichkeit, Ihre Perspektive zu erweitern und dort einen Fortschritt zu erzielen, wo bisher alles andere gescheitert ist.

Hypnose ist kein Schalter, den man einfach umlegt. Es ist ein Prozess, oft anstrengend. Und man wird das eine oder andere negative Gefühl einmal durchleben müssen, um zum Kern der Sache vorzudringen. Aber das passiert jeden Tag, unbewusst, jedes Mal, wenn Sie das Verhalten zeigen, das Sie durch Hypnose wieder korrigieren wollen. Im besten Fall müssen Sie es nur noch ein einziges Mal durchleben. Mit fokussierter Aufmerksamkeit, um den Kern zu verstehen und Ihr Unterbewusstsein einmal gründlich zu „updaten“.

Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten und schöpfen Sie endlich Ihr volles Potential aus!

Ihre Anfrage

5 + 10 =

Telefon

(0176) 218 616 54

(030) 383 0 4664

Adresse

 

Sickingenstraße 8,
10553 Berlin

 

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.